Open Source & Crowdsourcing

Open Source Projekt WindowFarm_@_Kiasma_opensource

photo credit:
_foam (cc)

Open Source ist nicht nur in der Software-Entwicklung eine Erfolgsgeschichte. Durch das Internet eröffnen sich zahlreiche Möglichkeiten, die Weisheit der Vielen für sich nutzen.

Linux ist sicher das erfolgreichste Open Source Projekt und Wikipedia ist das bekannteste. Sie sind aber bei weitem nicht die einzigen. Es gibt zahlreiche weitere gelungene und misslungene Beispiele. So ließ Victorinox erfolgreich neue Taschenmesseser-Modelle crowdsourcen, Anders als Ritter-Sport oder Otto erlebte Pril bei dem Versuch, über Crowdsourcing ein neues Design zu finden, ein Debakel. (WiWo-Artikel vom 10.11.2011). Das Window Farms Project hat von Anfang an Konstruktionspläne für die nichtkommerzielle Verwendung veröffentlicht und dadurch zahlreiche Verbesserungen und Anpassungen erhalten, die in die kommerziellen Produkte geflossen sind.

Open Source und Crowdsourcing sind Beteiligungsformate, die Vor- und Nachbereitung, Pflege und Betreuung benötigen. Ein weiterer Faktor, der zum Erfolg mit beiträgt, ist der Sinn oder Nutzen des Ergebnisses für die Crowd und die Gesellschaft. Haben sie ein nettes Projekt, finden sie auch nette Menschen, die sie unterstützen.

Der Vortrag gibt einen Einblick, was hinter Open Source und Crowdsourcing steht,  beleuchtet Beispiele, zeigt Erfolgsfaktoren und stellt Verbindungen zur ihren wirtschaftlichen Tätigkeiten her.

 

Vorträge || Degrowth & Transition TownKreislaufwirtschaft und Jugaard | … | Social & Cultural Entrepreneurship